Schacholympiade 2008 in Dresden

Weitere Inhalte:
Es sind keine weiteren Angebote in dieser Kategorie.

Downloadangebote:
Es befinden sich keine Downloadangebote in dieser Kategorie.

Wettbewerb 2007 eröffnet

Der Deutsche Schachbund schreibt seinen Wettbewerb für alle Olympiavereine für seinen Zeitraum Februar bis November 2007 erneut aus und vergibt folgende Preise:

1. 1000 Euro
2. 700 Euro
3. 400 Euro
und Sachpreise für Plätze 4 bis 10.

Zusätzlich werden einige Preise unter den übrigen Vereinen verlost.
Gesucht werden Vereine, die in 2006 mit Schach in die Öffentlichkeit gehen, Schach bewerben und bei allen Aktivitäten den Olympigedanken transportieren und die Öffentlichkeit auf die Schacholympiade 2008 in Dresden aufmerksam machen.
Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt, alles ist machbar, Kreativität ist gefordert. Ob Sie Schach in den Schulen anbieten, Kurse an Volkshochschulen organisieren, Ferienprogramme nutzen oder aber mit Einkaufszentren Schachprogramme durchführen, für alle Aktivitäten erhalten Sie Olympiapunkte und können einen der attraktiven Preise gewinnen.

Viele Ideen finden Sie auf der Olympiaseite auch unter dem Stichpunkt "Berichte der Olympiavereine".

Wenn Sie mitmachen wollen, müssen Sie sich nur in der Geschäftsstelle des Deutschen Schachbundes als Olympiaverein registrieren lassen. Oder sich hier online anmelden!

 

Fackelblitz im U-Boot?

Wer bekommt wann wie viele Olympiapunkte? Für jede Veranstaltung gibt es 20 Punkte gutgeschrieben. Lässt ein Verein sich etwas besonders Außergewöhnliches einfallen, gibt es 10 Sonderpunkte. Natürlich muss es nicht bei einer Veranstaltung bleiben. Jeder Verein kann beliebig viele Aktionen durchführen und dadurch auch weitere Olympiapunkte gewinnen, die am Ende des Jahres möglicherweise eine bessere Platzierung auf der Olympiapunkte-Rangliste versprechen. Die Veranstaltung selbst liegt ganz in den Händen des Vereins, wird aber mit Werbematerialien des Deutschen Schachbundes unterstützt, die der Olympia-Beauftragte zum Sonderpreis bestellen kann. Einzige Bedingung ist, jede Aktion so zu dokumentieren, dass der Charakter und die Form transportiert werden - nur so gibt es die Punkte und Sonderpunkte! Es lohnt sich also, offizieller Olympiaverein zu werden!

 

Für was wie viele Punkte?

Für jede Veranstaltung erhält der Olympia-Verein Olympiapunkte, deren Verteilung folgendermaßen gestaffelt ist:

- 30 Punkte für Veranstaltungen, die besonders die Olympia-Botschaft vermitteln
- 20 Punkte für Aktionen in der Öffentlichkeit
- 10 Punkte für jeden „öffentlichen“ Ort, an dem ein Schachbrett mit Regelwerk aufgestellt wird
- 5 Punkte für ein kreatives Foto, das ein Schachspiel an ungewöhnlichem Ort zeigt (jeder Verein maximal ein Foto jährlich)
- 1 Punkt für jedes vergebene Diplom (Liste mit Name, Diplom, Unterschrift einschicken)
- 1 Punkt für jeden Teilnehmer und Tag bei der Fahrradsternfahrt
- 10 Zusatzpunkte für besonders kreative Aktivitäten (Neues, Engagement,…)
- je 5 Punkte für einen deutlichen Olympiabezug im Internetauftritt und der
Vereinszeitung

 

Dokumentation der Aktionen

Sie haben sich die Liste der möglichen Olympiapunkte angesehen und überlegen, was sie selbst als Olympia-Verein machen wollen?
Nur zu, der Ideen sind keine Grenzen gesetzt.
Nur - wenn sie für ihre Aktion Olympiapunkte bekommen möchten, dann müssen Sie ein klein bisschen was tun.
Sie müssen die Aktion gegenüber dem DSB dokumentieren.
Bitte dabei folgende Punkte beachten:

Die Dokumentation der Veranstaltung beziehungsweise der Diplomvergabe (Unterschriftenliste) ist für die Anerkennung der Punkte zwingend erforderlich. Und so schwer ist das gar nicht. Einen Bericht anfertigen, mindestens ein Foto dazu, und ab geht die Dokumentation nach Berlin in die Geschäftsstelle.

Im Bereich Schulschach werden bereits bestehende AGs nicht gewertet, es können nur erkennbar neue Initiativen gemeldet werden. Denn das Hauptziel von "Deutschland lernt Schach" ist ja neue Freunde für den Schachsport zu gewinnen.

 

Beim Kinderschachpatent sind noch Plätze frei. Mehr Infos...hier!