Schacholympiade 2008 in Dresden

Weitere Inhalte:
Es sind keine weiteren Angebote in dieser Kategorie.

Downloadangebote:
Es befinden sich keine Downloadangebote in dieser Kategorie.

Im Schatten des Turmes

/images/uploads/60f01d94b5601da651d69f169616799b.jpgHeute ging es mit dem Schachprogramm im Schatten des Johannistores und der Stadtmauer in Jena weiter, nachdem wir gestern noch einen freien Tag in Weimar verbracht hatten und eine Stadtführung mit Horst Hasselmann, der in Weimar für 2 Jahre auch Bürgermeister gewesen war, gemacht hatten. Am Nachmittag besuchten wir das ehemalige Konzentrationslager Buchenwald und die Anna Amalia Bibliothek.

 

Der noch größere Turm

/images/uploads/45929b70739a1f33045e1810cd91e660.jpgWer Jena kennt, der ist weiß, dass es dann natürlich an gleicher Stelle noch einen größeren Turm gibt, den ursprünglich Jenoptik beziehen sollte, der jedoch nicht die Tragkraft besessen hätte, so dass heute Intershop als Mieter fungiert. Die heutige Etappe führte übrigens über lediglich 20 Kilometer entlang der Ilm und schließlich über Großschwabhausen direkt ins im Tal gelegene Jena.

 

Sonntags Konkurrenz

/images/uploads/7a5cdb56579de997284f6e102d3f17ea.jpgTrotz seiner malerischen Lage konnte der heutige Standort leider nicht so große Publikumsmassen zum Schachspielen bewegen. Das Wetter schien einfach zu gut zu sein und die Konkurrenz durch einen Töpfermarkt auf dem Markplatz zu groß. Ein gut besetztes Blitzturnier aller einheimischen Vereine mit einzelnen Tourvertretern wurde so zum heutigen Highlight - leider nur im kleinen Kreis Jenaer Bürger.

 

Und morgen ....

heisst das nächste Ziel: Gera